Neuste Nachrichten

JobAkademie des Landkreises Marburg-Biedenkopf setzt erfolgreiche Arbeit in neuen Räumen und mit größerem Platzangebot fort

Gemeinsam Lösungen für eine Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt suchen und finden ist das Ziel der JobAkademie. Yvonne Engel (Mitte) ist eine Teilnehmerin, die auch Dank der Unterstützung durch Job-Coach Verena Köhler (2. v. re) sehr gute Chancen hat, bald eine Beschäftigung zu finden. Gemeinsam mit Peter Müller, Regionalleiter des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e.V. (li.), dem Ersten Kreisbeigeordnete Marian Zachow (2. v. li.) und Andrea Martin (Leiterin des KreisJobCenters) stellten sie jetzt in Marburg die neue Form Zusammenarbeit in den neuen Räumen in der Temmlerstraße vor. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Die JobAkademie, ein erfolgreicher Teil des KreisJobCenters (KJC) Marburg-Biedenkopf, ist umgezogen. Ab sofort ist sie in neuen Räumlichkeiten in der Marburger Temmlerstraße zu finden. In der JobAkademie werden Kundinnen und Kunden des KJC individuell und intensiv begleitet und sie können…
Mehr Lesen

Stadt investiert in Schulen – Ferien werden für Sanierung genutzt

Stadträtin und Schuldezernentin Dr. Kerstin Weinbach begutachtet den Baufortschritt bei den Sanierungsarbeiten an den historischen Remisen für die Otto-Ubbelohde-Schule. Fotohinweis: Tina Eppler für den FD 13 der Universitätsstadt Marburg.

Die Universitätsstadt Marburg nutzt die Sommerferien erneut, um in den Schulen zu sanieren und umzubauen. Insgesamt werden 4,5 Millionen Euro investiert. Hinzu kommt ergänzende Ausstattung für den Schulalltag der Marburger Kinder und Jugendlichen. „Wir entwickeln den hohen Standard an Marburgs…
Mehr Lesen

Schülerinnen und Schüler begutachten Baufortschritt der Fachwerkremisen: Baualter und ein rätselhafter Keller überraschen

Der Schulleiter der Otto-Ubbelohde-Schule, Udo Damtsheuser, erklärt den Schülerinnen und Schülern die Fachwerkremisen. (Foto: Georg Kronenberg)

In der Universitätsstraße 2, gegenüber der Otto-Ubbelohde-Schule, stehen die historischen Fronhofremisen. Die Gebäude werden seit Beginn des Jahres von der Universitätsstadt Marburg konstruktiv und energetisch saniert und anschließend der Schule als Betreuungsräume und Cafeteria zur Verfügung gestellt. Kurz vor den…
Mehr Lesen